Veranstaltungsreihe: Wissenschaft und Glaube (4/4)

Veranstaltungsreihe: Wissenschaft und Glaube (4/4)

Philosophie und Theologie suchen nach Antworten auf die großen Lebensfragen: Warum gibt es die Welt? Woher kommen wir? Wie können wir glücklich sein? Was ist der Sinn des Lebens? Gibt es ein Leben nach dem Tod? Gibt es einen Gott?

Im christlichen Glauben wird angenommen, dass es einen Gott gibt, der übernatürlich, liebevoll und gerecht ist. Doch ist der Glaube an das Übernatürliche nicht wissenschaftlich überholt? Und steht der Glaube an einen guten Gott nicht im Widerspruch zum Leid in der Welt?

Genau mit diesen Fragen beschäftigen wir als SfC uns in diesem Semester an ingesamt 4 Abenden. Am 12.07. dürfen wir dazu Wissenschaftler und Buchautor Thomas Christian Kotulla begrüßen. Er sucht in seinem Vortrag nach Antworten auf diese Fragen – und gelangt zu überraschenden Entdeckungen. Der Vortrag hilft zu verstehen, wer wir sind, woher wir kommen und wohin wir gehen…

Herzliche Einladung an alle, die dieses Thema interessiert, ganz egal mit welchem Hintergrund! Wir freuen uns auf Euch!

Über den Referenten:
Thomas Christian Kotulla, Jahrgang 1981, studierte und promovierte im Bereich Wirtschaftswissenschaften an der BiTS in Iserlohn, an der Harvard University in den USA und an der ESCP Europe in Paris und Berlin. Die Ergebnisse seiner Forschung wurden mit internationalen Wissenschaftspreisen ausgezeichnet und in Büchern und Fachzeitschriften publiziert.

Thomas Christian Kotulla ist Geschäftsführer der Stiftung Bildung.Werte.Leben in Berlin sowie Research Fellow an der ESCP Europe in Paris und Berlin. In seinem Buch „Die Begründung der Welt“ (Amazon-Top-10-Bestseller im Bereich Philosophie) befasst er sich aus philosophischer, psychologischer und theologischer Perspektive mit den existenziellen Fragen des Lebens.

No Comments

Post a Comment